Capadecor Calcino Romantico

Feinkörnige mineralische Kalkspachtelmasse für hochwertige Spachteltechniken im Innenbereich.
  • Verwendungszweck

    Feinkörnige, mineralische Wand- und Deckenbesch­ich­tung aus gelöschtem Kalk, Marmormehl und Wasser zur Anwendung auf Innen­flächen wie z.B. in repräsen­ta­tiven Büro-, Empfangs- und Konferenz­­be­reichen, Hotels, Banken, Freizeitanlagen, Kanzleien sowie Privatbereichen.

    Eigenschaften

    • Mineralisch
    • Steinerne Optik
    • Hoch diffusions- und sorptionsfähig
    • Geschmeidig in der Verarbeitung
    • Individuell tönbar

     

    Verpackung/Gebindegrößen

      7,5 kg Kunststoffgebinde 
    15,0 kg Kunststoffgebinde

    Farbtöne

    • Calcino Romantico: Naturweiss 
    • Abtönung: Werkstönung (Verarbeitungsfertige Lieferung)

    Erhältliche Farbtöne :  
    Farbtonbezeichnung  Abstufungen
    CAPAROL 3D-System
    ANTIKWEISS
    AMBER 20; 25
    APPRICO 30
    BAROLO 80
    CAMEO 15; 95; 100; 105; 110; 115; 120
    CURRY 20
    FERRO 35
    GINSTER 15; 95; 100; 105; 110; 115; 120
    GRANIT 10; 20; 25; 30; 35; 40; 45; 50
    GRAU 30
    GRENADIN 100; 140


    Farbtonbezeichnung Abstufungen
    JURA 30; 40
    LACHS 105
    Lago 55; 90
    Lazur 165
    MAGMA 95; 100; 105; 110; 115; 120;130
    MAI 5; 15; 20
    OASE 50
    ONYX 25; 95; 100
    PALAZZO 5; 20; 35; 85; 90; 95; 100; 105; 110; 115; 120; 130; 150; 180; 210; 240
    ROSE 85
    SAPHIR 25; 30; 45
    SIENNA 5; 10; 20; 35; 40; 55; 60; 70
    VENATO 10; 20; 25; 40; 45; 50
    CaparolColor
    Mais 18
    Histolith
    Umbra dunkel 50
    Calcino Decor Farbtöne1
    Agave 65 +1; +2; +3; +4
    Agave 100 +1; +2; +3; +4
    Aprico 65 +1; +2; +3; +4
    Bordeaux 40 +1; +2; +3; +4
    Caramel 100 +1; +2; +3; +4
    Korall 165 +1; +2; +3; +4
    Lachs 75 +1; +2; +3; +4
    Laser 20 +1; +2; +3; +4
    Lazur 125 +1; +2; +3; +4
    Oliv 5 +1; +2; +3; +4
    Onyx 100 +1; +2; +3; +4
    Pacific 5 +1; +2; +3; +4
    Pacific 100 +1; +2; +3; +4
    Palazzo 220 +1; +2; +3; +4
    Palazzo 225 +1; +2; +3; +4
    Palazzo 330 +1; +2; +3; +4
    Patina 35 +1; +2; +3; +4
    Patina 40 +1; +2; +3; +4
    Patina 65 +1; +2; +3; +4
    Rose 105 +1; +2; +3; +4
    Siena 165 +1; +2; +3; +4
    Tundra 5 +1; +2; +3; +4
    RAL
    7023 Betongrau

    1
    Bitte beachten Sie, dass die Farbtonangaben zu den Calcino Decor Farbtönen nicht mit den Caparol 3D Farbtönen übereinstimmen. Die Farbtonrezeptur ist hier auf den Farbton des Calcino Decor im entsprechenden Farbton ausgelegt.

    Je nach Ausführung und Strukturierung können die Farbtöne im Vergleich zur Farbtonkarte abweichen.

    WICHTIG:
    Auf einer Fläche ausschließlich Ware einer Abtöncharge verwenden. Werden unterschiedliche Abtönchargen verwendet, müssen diese vor der Verarbeitung untereinander gemischt werden, um produkttypische Farbtonschwankungen vorzubeugen.

    Glanzgrad

    Seidenmatt bis seidenglänzend
    (abhängig vom Grad der Verdichtung) 

    Lagerung

    Kühl, aber frostfrei, möglichst nicht unter 5 °C lagern. Anbruchgebinde unbedingt luftdicht und fest verschlossen aufbewahren, um Verklumpung und Antrocknung zu vermeiden.

    Ergänzungsprodukte

    • Capadecor DecoGrund
    • Caparol-Haftgrund

    Hinweis

    Calcino Romantico wird in Werkstönung abgetönt und direkt an den Handwerker geliefert.
    Das abgetönte Material hat bei Lieferung bereits seine verarbeitungsfertige Konsistenz und darf dann nicht erneut aufgerührt werden. Das erneute Aufrühren des Materials verringert die Viskosität und das Material muss dann ca. 2 Tage stehen, um seine verarbeitungsfertige Konsistenz wieder zu erreichen.

    Eignung gemäß Technischer Information Nr. 606 Definition der Einsatzbereiche

    innen 1 innen 2 innen 3 außen 1 außen 2
    + +
    (–) nicht geeignet / (○) bedingt geeignet / (+) geeignet

    Geeignete Untergründe

    Die Untergründe müssen frei von Ver­schmutzungen, trennenden Sub­stanzen, trocken und tragfähig sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

    Untergrundvorbereitung

    Putze der Mörtelgruppen PI, PII u. PIII:
    Feste, normal saugende und ebene Putze ohne Vorbehandlung beschichten. Auf leicht sandenden, saugenden Putzen ein Grund­anstrich mit OptiGrund E.L.F.
    Auf stärker sandenden Putzen ein Grund­anstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putzfestiger.

    Gips- und Fertigputze der Mörtelgruppe PIV:
    Gipsputze mit Sinterhaut schleifen, entstauben, Grundanstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putz­festiger.

    Gipsbauplatten:
    Auf saugenden Platten ein Grundan­strich mit OptiGrund E.L.F. oder Caparol-Tief­grund TB (Beplankung siehe auch Gips­kartonplatten).

    Gipskartonplatten:
    Spachtelgrate abschleifen. Weiche und geschliffene Gipsspachtelstellen mit Optigrund E.L.F festigen. Bei stärkerem Saug­verhalten ein Grundanstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putz­festiger. Bei Platten mit wasserlöslichen, ver­fär­ben­­den Inhaltsstoffen ein ­Grundan­strich mit Caparol-Filtergrund grob. BFS-Merk­blatt Nr. 12, Teil 2 beachten.
    Beachten: Die Beschichtung mit Calcino Romantico erfordert eine doppelte Beplankung. Um Rissbildung im Plattenstoßbereich und an den Anschlussfugen auszuschließen, müssen diese Fugen so geschlossen ­werden, dass eine dauerhaft rissfreie Über­deckung gewährleistet ist.

    Beton:
    Evtl. vorhandene Trennmittelrückstände sowie mehlende, sandende Substanzen entfernen. 

    Tragfähige Beschichtungen:
    Matte, schwach saugende Beschichtungen direkt überarbeiten. Glänzende Oberflächen und Lackbeschichtungen anrauhen. 
    Für evtl. notwendige Spachtelarbeiten Matador Feinputz verwenden.

    Nicht tragfähige Beschichtungen:
    Nicht tragfähige Lack- und Dispersions­farben oder Kunstharzputz-Beschich­tungen entfernen. Auf grob porösen, sandenden bzw. saugenden Flächen ein Grundanstrich mit OptiGrund E.L.F.
    Nicht tragfähige Mineralfarben-Beschich­tungen mechanisch entfernen und die Flächen entstauben. 
    Ein Grundanstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putzfestiger.

    Leimfarbenanstriche:
    Grundrein abwaschen. Ein Grundanstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putzfestiger.

    Rauhfaser-, Relief- oder Prägetapeten aus Papier, nicht festhaftende Tapeten:
    Restlos entfernen. Kleister und Makulatur­­reste abwaschen. Ein Grundanstrich mit Caparol-Tiefgrund TB bzw. AmphiSilan-Putzfestiger.

    Flächen mit Nikotin-, Wasser-, Ruß- oder Fettflecken:
    Nikotinverschmutzungen sowie Ruß- oder Fettflecken mit Wasser unter Zusatz fettlösender Haushaltsreinigungsmittel abwaschen und gut trocknen lassen. Abgetrocknete Wasserflecken trocken durch Abbürsten reinigen. Ein absperrender Grundanstrich mit Caparol-Filtergrund grob (Technische Information Nr. 845 beachten).

    Holz- und Holzwerkstoffe:
    Ein Grundanstrich mit Capacryl Holz-Isogrund. Auf mit Melaminharz werkseitig beschichteten Platten ein Grundanstrich mit Capacryl-Haftprimer.

    Fehlstellen:
    Tiefe Löcher entsprechend verfüllen.

    Alte Kalkspachteltechniken:
    Sinterschicht an der Oberfläche durch Schleifen entfernen.
    Bei negativer Benetzungsprobe mit Wasser auf geschliffener Fläche muss die gesamte Kalkspachtelschicht entfernt und der Untergrund entsprechend neu aufgebaut werden.
    Bei positiver Benetzungsprobe mit Wasser auf geschliffener Fläche, Grundanstrich mit AmphiSilan-Putzfestiger oder Caparol-Tiefgrund TB.

    Materialzubereitung

    Calcino Romantico ist verarbeitungsfertig eingestellt und sollte nicht aufgerührt werden.

    Auftragsverfahren

    Grundbeschichtung:
    Nach evtl. notwendiger Untergrundvorbehandlung erfolgt eine Grund- bzw. Zwischenbeschichtung mit Capadecor DecoGrund oder Caparol-Haftgrund. Bei unebenen Untergründen bzw. flächig auszuführenden Spachtelarbeiten ist ein vorheriges Abglätten mit Matador Feinputz erforderlich. In diesem Fall muss keine zusätzliche Grundbeschichtung mit Capadecor DecoGrund oder Caparol-Haftgrund erfolgen. Bei vorhandenen Putzrissen sollte ein Armierungs­vlies in die Akkordspachtelmasse eingebettet werden.

    Bautechnische Risse können extremen Bewegungen unterliegen. Deshalb ist eine dauerhafte und unsicht­bare Rissüber­brückung auch mit Gewebearmierung nicht möglich. Nach Durchtrocknung der Grundbeschichtung kann Calcino Romantico sofort verwendet werden. Bis zur fertigen Oberflächenoptik werden 2 Arbeitsphasen benötigt, die aus mehreren Arbeitsgängen bestehen:

    Besondere Hinweise:
    Werkzeuge stets sauberhalten und pfleglich behandeln. Eimerrand regelmäßig reinigen und keine angetrockneten Material­anteile in die zu verarbeitende Ware gelangen lassen. Material in Arbeitspausen stets abdecken. Calcino Romantico keinesfalls verdünnen.

    1. Arbeitsphase Gestaltungstechnik Authentico:
    Ein vollflächiger Spachtelauftrag mit Calcino Romantico im gewünschten Farbton auf Kornstärke des Materials abgezogen.
    Nach kurzer Ablüftzeit Spachtelgrate mit leichtem Druck verschlichten. 
    Hierbei empfehlen wir den Einsatz einer mittleren Spachtel (240 mm x 100 mm). 
    Dieser Materialauftrag muss mind. 12 Std. trocknen, um Abplatzungen in den fol­gen­den Arbeitsgängen zu vermeiden. Bei kühler, feuchter Witterung ent­sprechend längere Trocknungszeiten einhalten.

    2. Arbeitsphase Gestaltungstechnik Authentico:
    Ein vollflächiger Spachtelauftrag mit Calcino Romantico im gewünschten Farbton auf Kornstärke des Materials abgezogen.
    Nach kurzer Ablüftzeit aufkratzen der Oberfläche mit dem Kellenrücken sowie partielles verreiben der aufgerissenen Fläche.
    Hierbei empfehlen wir den Einsatz einer mittleren Spachtel (240 mm x 100 mm), zum Abreiben der Fläche kann eine ArteTwin-, Venezianer- oder Kunststoffkelle eingesetzt werden.
    Wenn die Oberfläche mattfeucht erscheint, kann diese mit der Polierkelle partiell nachverdichtet werden, um den Glanz der Oberfläche etwas zu steigern.  

    Imprägnierung:

    Um die Karbonatisierung des Kalkes nicht zu behindern, sollten die Flächen 3–6 Tage aushärten und nicht impräg­niert werden. Verfrühte Überarbeitung kann zu Verfärbungen führen. Da Calcino Romantico nach der Gestaltung eine feinrauhe Oberfläche hat, ist der Materialverbrauch der Imprägnierpaste erhöht. Zudem kann der Farbton des Calcino Romantico durch die Imprägnierpaste verändert werden. Aus diesem Grund ist die Kombination von Calcino Romantico und Calcino Imprägnierpaste vorab anhand einer Testfläche zu prüfen.
    Calcino-Imprägnierpaste (TI Nr. 905) mit abrieb­freier Venizianerkelle dünn (auf "0") und gleichmäßig auftragen. Nach kurzer Ablüftzeit überschüssiges Material mit einem weichen Tuch entfernen. Dieses Nachwischen nach Trocknung wieder­holen. Zu viel aufgetragene Imprägnier­paste führt zu einem Weißschleier (überschüssiges Bimsmehl), welcher keinen Grund zur Beanstandung darstellt und durch nochmaliges Abwischen der Flächen reduziert werden kann.

    Verbrauch

    Ausführung Authentico: ca. 600 g/m²/pro Arbeitsgang
    Ausführung Travertino: ca. 1000 - 1500 g/m²/1. Arbeitsgang; ca. 600 - 800 g/m²/
    2. Arbeitsgang

    Auf rauhen und saugstarken Flächen sowie der Art und Weise der Gestaltung kann sich der Verbrauch stark erhöhen. Exakten Verbrauch vorab durch Probebeschichtung ermitteln. 

    Zur Verarbeitung der Gestaltungstechnik Travertino bitte das entsprechende Kreativdatenblatt beachten.
                                           

    Verarbeitungsbedingungen

    Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung: +10 °C für Umluft und Untergrund.

    Werkzeuge

    • Venezianer-Glätt­kelle mit abgerundeten Ecken
    • Polierkelle
    • ArteTwin Kelle oder ähnliche Kunststoffkelle

      
    Beachten:
    Für die einzelnen Arbeitsphasen kann immer die gleiche Kelle verwendet werden.
    Beschädigtes Werk­zeug führt zu Oberflächenriefen. Neue Spachtel mit Sandpapier (400–600er Körnung) einschleifen.
    Werkzeug zur Erstellung von Calcino Romantico sollte nicht zur Erstellung von Calcino Classico eingesetzt werden.

    Werkzeugreinigung

    Sofort nach Gebrauch mit Wasser.
    Bei der Verarbeitung unbedingt auf sauberes Werkzeug achten.

    Reinigung und Pflege

    Calcino-Imprägnierpaste bietet keinen Schutz bei direkter Spritzwasser­belastung (Bildung von Kalkflecken) sowie Ver­schmut­zungen durch fett-, säure-, teer- und koffein- bzw. teein­haltige und ver­färbende Substanzen.
    Leichte Ver­unreinigungen der Ober­fläche können mit warmem Wasser, evtl. unter Zusatz neutraler Haushalts­reinger sofort entfernt werden. Achtung: Keine kalklösenden Reinigungsmittel verwenden!

    Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

    Verursacht schwere Augenschäden. Verursacht Hautreizungen. Dampf/Aerosol nicht einatmen. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden. BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

     

    Entsorgung

    Nur restentleertes Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste können als Abfälle von Farben auf Wasserbasis, eingetrocknete Materialreste als ausge­härtete Farben oder als Hausmüll entsorgt werden.

    EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

    Für diese

    Produktgruppe existiert kein EU-Grenzwert.

    Dieses Produkt enthält < 1 g/l VOC.

     

    Deklaration der Inhaltsstoffe

    Calciumhydroxid, Calciumcarbonat, ­Wasser

    Nähere Angaben

    Siehe Sicherheitsdatenblatt.

    Technische Beratung

    Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren technische Bearbeitung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden. Sollen Untergründe bearbeitet werden, die in dieser Technischen Information nicht aufgeführt sind, ist es erforderlich, mit uns oder unseren Außendienstmitarbeitern Rücksprache zu halten. Wir sind gerne bereit, Sie detailliert und objektbezogen zu beraten.

    Technischer Beratungsservice

    Tel.: +49 6154 71-71710
    Fax: +49 6154 71-71711
    E-Mail: kundenservicecenter@caparol.de